mampa THEMEN / Leute & News / Leute & News
Brixner Partnerschaft
Die Jugend lebt die Partnerschaft

Es ist mittlerweile schon Tradition, dass sich der Stadtjugendring Regensburg, der Dachverband aller Regensburger Jugendorganisationen, und die Brixener Organisationen regelmäßig austauschen. Nun lud der Stadtjugendring Regensburg erstmals Mitglieder des Brixener Jugendbeirats nach Regensburg ein, um so die bestehenden Beziehungen zu festigen und neue Kontakte zu knüpfen. In Regensburg besuchten sie das örtliche Bürgerfest. Der Präsident des Brixener Altstadtkomitees, Joachim Kerer, sowie der Regensburger Stadtjugendring-Vorsitzende Philipp Seitz sprachen von einer gelebten Partnerschaft, die auch von den jungen Leuten und Jugendorganisationen mit viel Elan fortgesetzt werde. Sportjugend-Vorsitzender Detlef Staude lobte den Austausch und nannte ihn gewinnbringend für beide Seiten.

Beschlossen wurde bei den Gesprächen insbesondere, die gute Zusammenarbeit auf beiden Seiten fortzusetzen und weiter zu intensivieren. Angestrebt werden weitere Begegnungen und Austauschbesuche, zeigte sich Stadtjugendring-Vorsitzender Philipp Seitz sehr erfreut. Der stellvertretende Kreisjugendleiter der Bayerischen Sportjugend, Hans Bieletzky, betonte, dass noch in diesem Jahr eine Fahrt der Regensburger nach Brixen stattfinden soll. Im kommenden Jahr wird sich der Stadtjugendring Regensburg wieder am Brixener Altstadtfest beteiligen.
Zur Brixener Jugend-Delegation zählten Maximilian Demetz, David Bernardi und Radu Erber, begleitet wurden sie von Patrick Faller vom Jugendzentrum Kassianeum und jungen Leuten aus Regensburger Jugendverbänden. Die Brixener Jugendlichen betonten, dass sie viele tolle Eindrücke aus Regensburg mitgenommen haben. Beim nächsten Austausch wollen sie wieder mit von der Partie sein. Natürlich kam auch der sportliche und gesellige Teil im Programm nicht zu kurz: So stand unter anderem ein Besuch des Regensburger Westbades auf dem Programm. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es ein sehr gewinnbringender Austausch war, von dem beide Seiten profitieren.

(03.07.2017)

Diesen Artikel per Mail weiter empfehlen

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

kleine Schreinermeistern

Kindergartenkinder absolvieren ,,eine Ausbildung"

Tödlicher Unfall

Radfahrer erliegt Verletzungen

Mediennutzung lernen

Medienzentrum des Landkreises

Blaue Schwestern

Stiftung für Mütter und Kinder in Not

Selbsthilfeempfang

Stadt Regensburg zu 30 Jahre KISS

Landkreis Kelheim

Informationsbroschüre

Weihnachtswunderbaum

Bereits zum dritten Mal im Landratsamt

Irisch-bayerischer Mix

Rock’n‘Roses 2017

Erstklassige Musik

Neupfarrkirche für guten Zweck

Große St. Martinsfeier

Johanniter-Kinderkrippe, städtischer Kindergarten

Tag der offenen Tür

Grundschule der Regensburger Domspatzen

Benefizkonzert Harl.e.kin

Schülerinnen der St. Marien-Schulen

St. Martinsfeier

Johannitern in Wenzenbach

St. Martinsfeier

Johanniter „Zauberwald“

Regionalbusverkehr

Neuordnung am Bahnhofsvorplatz

Ich bin Künstler. Und du?

Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Projekt „Kürbis“

„Johanniskäfern“

Tom’s Bühne

Thomas Wiser Haus - Allstars

Aktionstag

„Kleine Engel, aber sicher!“

Aufbewahrung von Waffen

Amnestie-Regelung für illegale Waffen bis 1.7.18

Qualität und Tierwohl

Welche Siegel helfen beim Einkauf?

DONUM VITAE

Regensburg aktiv

Langjährige Mitarbeiter

Regionalvorstände danken für lange Treue

Workshop für Erwachsene

„Sehnsucht nach Meer“ in der Ostdeutschen G.

Benefizkonzert

Tegernheim singt und musiziert

KINDER Sprechstunde

Landrätin Tanja Schweiger eröffnet die Ausstellung

Ausstellung

Über Risiken und Chancen von Minijobs

Inklusion in Bayern

Profil Inklusion für weitere vier Schulen der KJF

Wettbewerb

Strategien guter Suchtprävention

Marias Musikzwerge

Neues Angebot für Kinder von 0-3 Jahren