mampa THEMEN / Leute & News / Leute & News
Brixner Partnerschaft
Die Jugend lebt die Partnerschaft

Es ist mittlerweile schon Tradition, dass sich der Stadtjugendring Regensburg, der Dachverband aller Regensburger Jugendorganisationen, und die Brixener Organisationen regelmäßig austauschen. Nun lud der Stadtjugendring Regensburg erstmals Mitglieder des Brixener Jugendbeirats nach Regensburg ein, um so die bestehenden Beziehungen zu festigen und neue Kontakte zu knüpfen. In Regensburg besuchten sie das örtliche Bürgerfest. Der Präsident des Brixener Altstadtkomitees, Joachim Kerer, sowie der Regensburger Stadtjugendring-Vorsitzende Philipp Seitz sprachen von einer gelebten Partnerschaft, die auch von den jungen Leuten und Jugendorganisationen mit viel Elan fortgesetzt werde. Sportjugend-Vorsitzender Detlef Staude lobte den Austausch und nannte ihn gewinnbringend für beide Seiten.

Beschlossen wurde bei den Gesprächen insbesondere, die gute Zusammenarbeit auf beiden Seiten fortzusetzen und weiter zu intensivieren. Angestrebt werden weitere Begegnungen und Austauschbesuche, zeigte sich Stadtjugendring-Vorsitzender Philipp Seitz sehr erfreut. Der stellvertretende Kreisjugendleiter der Bayerischen Sportjugend, Hans Bieletzky, betonte, dass noch in diesem Jahr eine Fahrt der Regensburger nach Brixen stattfinden soll. Im kommenden Jahr wird sich der Stadtjugendring Regensburg wieder am Brixener Altstadtfest beteiligen.
Zur Brixener Jugend-Delegation zählten Maximilian Demetz, David Bernardi und Radu Erber, begleitet wurden sie von Patrick Faller vom Jugendzentrum Kassianeum und jungen Leuten aus Regensburger Jugendverbänden. Die Brixener Jugendlichen betonten, dass sie viele tolle Eindrücke aus Regensburg mitgenommen haben. Beim nächsten Austausch wollen sie wieder mit von der Partie sein. Natürlich kam auch der sportliche und gesellige Teil im Programm nicht zu kurz: So stand unter anderem ein Besuch des Regensburger Westbades auf dem Programm. Alle Beteiligten waren sich einig, dass es ein sehr gewinnbringender Austausch war, von dem beide Seiten profitieren.

(03.07.2017)

Diesen Artikel per Mail weiter empfehlen

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

SILENT OPERA

»Un ballo in maschera (Ein Maskenball)«

Bischof-Wittmann-Schule

Top Leistungen der Leichtathleten

Afrikanische Schweinepest

Jeder kann etwas gegen die Ausbreitung tun

Klimaschutz lernen

Landkreis Kelheim startet Bildungsprojekt

Yoga für Groß und Klein

Tip Tap Tanzstudio

KFZ Spende

Viele Spenden machen ein Auto

Johanniter-Kinderkrippe

Johanniter entdecken die Natur

Heißbegehrt:Freizeitparks

TÜV testet

Artist-in-Residence

Innovationsprozesse

Johanniter-Kinderkrippe

Ein neues Highlight im Krippengarten

EJ on Tour³

Rauf auf’n Berg!

Literarischer Spaziergang

Kultur.Landschaften 2017

Clownsbesuche

VKKK Ostbayern e.V. und die KUNO-Stiftung

Kindermusical

KULTUR.LANDSCHAFTEN 2017

Stiftung Warentest

Zwei Kindersitze sind ein Sicherheitsrisiko

Kunstwerke an Fassaden

Grafik und Fotografie aus 14 Donauländern

Elektroladesäule P+R West

Challenge Regensburg 2017

Straßensperrungen im Landkreis am Wettkampftag

Gutes tun

Autoren und Verlag spenden an den VKKK

Pressemitteilung

Landratsamtes Kelheim

Sympathiepreis

Spende an die Leukämiehilfe

„Ad Lucem“

Fotoausstellung

Atelier KUNST

Schenken statt beschenkt werden

Infoabend

Für werdende Eltern

VKKK

Samstag, 15.07.2017

Ein Schnabel voller Glück

Büttner´s Korb-Theater

Johanniter-Kinderkrippe

Tierischer Spaß bei den Johannitern

Johanniter-Kindergarten

Kindergarten erlebt Tag auf dem Bauernhof

Ferienprogramm 2017

Sommerferien

Johanniter-Krabbelstube

Wasserspaß bei den Johannitern