mampa THEMEN / Leute & News / Leute & News
Ferienprogramm 2017
Sommerferien

Regensburg (RL). Für die Sommerferien bietet das bunte Ferienprogramm des Landkreises Regensburg wieder zahlreiche Möglichkeiten, die freie Zeit erlebnisreich zu gestalten.
 
Bei folgenden Freizeitaktionen sind noch Plätze frei:
 
Am 29. Juli sowie am 09. September 2017  erfahren alle Bernsteinliebhaber, wie dieser Stein entsteht und wo er herkommt. Jeder erhält ein Stück Bernstein, das er selbst schleifen und natürlich behalten darf. Der 2 ½-stündige Kurs richtet sich an Kinder ab sechs Jahren, findet vormittags im Naturkundemuseum Regensburg statt und kostet pro Person fünf Euro.
 
Wer wollte nicht schon immer die Geheimnisse, Tricks und Kniffe der Zirkuskünste erfahren. Diese Möglichkeit bietet der Kinderzirkus PHANTASIA in Sünching vom 31. Juli bis 04. August 2017. Der Kurs ist für Kinder von sieben bis elf Jahren geeignet und kostet pro Person 100,00 Euro inclusive Mittagessen.
 
Für Sportbegeisterte steht am 31. Juli/01. August und am 16./17. August 2017 ein Surfkurs auf dem Guggenberger See auf dem Programm. Geeignet ist der Kurs für Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 18 Jahren und kostet 60,00 Euro pro Person. Die Gebühr beinhaltet Leihboard, Neoprenanzug sowie Betreuungskosten. Für die Teilnahme an diesem Kurs ist mindestens das Freischwimmerabzeichen erforderlich.
 
Alle „kleinen“ Kunstspringer, Mädchen und Jungen, die Gymnastik und Spiele auf dem Pferd sowie die Pflege eines Pferde kennen lernen wollen, finden ihre Herausforderung beim Voltigieren vom 04. bis 07. September 2017 in Wörth a.d.Donau. Der Kurs ist für Sechs- bis Zwölfjährige, dauert jeweils vier Stunden am Vormittag und kostet 100,00 Euro pro Person.
 
Für alle, die mehr über die Lebensweise des Bibers erfahren wollen, eignet sich der Infonachmittag am
02. August 2017 „Meister Biber auf der Spur“ im Naturkundemuseum. Der Kurs ist für Kinder und Jugendliche ab sieben Jahren geeignet, dauert 2 ½ Stunden und kostet fünf Euro pro Person.
 
An alle, die wissen wollen, wo man Fossilien finden kann und wie sie präpariert werden, richtet sich der Kurs Millionen Jahre in Stein am 04. August 2017 im Naturkundemuseum. Jeder darf selbst eine Versteinerung präparieren und natürlich behalten. Der Kurs dauert 2 ½ Stunden (vormittags) und richtet sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahren. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person.
 
Beim fünfttägigen Radtour Camping in Kallmünz vom 08. bis 12. August 2017 erkunden die Neun- bis Zwölfjährigen mit dem Rad oder Kanu interessante Burgen und Badeplätze in der Umgebung. Gezeltet wird auf dem landkreiseigenen Jugendzeltplatz Zaar. Die Gruppe kocht selbst. Zelte werden gestellt. Die Kosten für Fahrt, Vollverpflegung, Zelt, Campingplatz, Betreuung und Versicherung betragen 75,00 Euro.
 
Für alle Familien, die mehr über den Sternenhimmel und die Sternbilder erfahren möchten, bietet sich die Himmelsbeobachtung am 08. August 2017 in Kallmünz an. Bei schönem Wetter kann man einen Blick durch das Teleskop genießen und sich mit den schönsten Objekten des Himmels vertraut machen. Die Veranstaltung dauert circa zwei Stunden und kostet 1,00 Euro pro Person.
 
Stand Up Paddling ist der neue Wassersport, der sehr einfach ohne große Vorkenntnisse ausgeübt werden kann. Probieren können dies acht bis 18-Jährige am 14. August.2017 auf dem Guggenberger See. Der Kurs kostet 20,00 Euro pro Person. Für die Teilnahme an diesem Kurs ist mindestens das Freischwimmerabzeichen erforderlich.
 
Beim Besuch des Walderlebniszentrums bei Sinzing am 05. September 2017, begeben sich die Sieben- bis Zwölfjährigen auf Entdeckungsreise durch die Wälder rund um das Walderlebniszentrum. Natürlich darf hier ein Lagerfeuer nicht fehlen. Der Kurs kostet fünf Euro pro Person.
 
Vom 05. bis 07. September 2017 steht für alle Bewegungsbegeisterten eine Badmintonfreizeit in Obertraubling auf dem Programm. Teilnehmen können Anfänger und Fortgeschrittene ab acht Jahren. Schläger und Bälle werden gestellt. Der Kurs findet jeweils vormittags statt und dauert rund zwei Stunden. Die Kosten betragen 20,00 Euro pro Person.
 
Ebenfalls vom 05. bis 07. September 2017 besteht in Obertraubling eine „Schnuppermöglichkeit“ für alle, die einmal an einer festinstallierten Kletterwand ihre Kletterkünste ausprobieren wollen. Der Kurs kostet 32,00 Euro, ist für Kinder ab sieben Jahren geeignet, findet vormittags statt und dauert rund 1 ½ Stunden.
Gebucht werden kann auch eine Kombination aus Badminton- und Kletterfreizeit. Die Kosten für das Kombinationsangebot betragen 47,00 Euro.
 
Für alle Kinder ab sieben Jahren, die Freude an der Arbeit mit Ton haben, sollten den dreitägigen Töpferkurs vom 06. bis 08. September in Sengkofen besuchen. Der Kurs findet jeweils vormittags statt, dauert rund zwei Stunden und kostet 39,00 Euro.
 
Auf ins „Abenteuer Paläontologie“ heißt es bei der Tagesfahrt nach Solnhofen am 07. September 2017. Zunächst geht es in das Bürgermeister-Müller-Museum, wo eine bedeutende Fossiliensammlung mit zwei Exemplaren des Urvogels „Archaeopteryx“ und der kleine Saurier „Xaver Opterus“ zu bestaunen sind. Dann darf sich jeder selbst in einem Steinbruch auf Fossiliensuche begeben. Der Kurs ist für Kinder ab acht Jahren geeignet und kostet 15,00 Euro.
 


Kontakt: Anmeldung und weitere Informationen zum Ferienprogramm 2017 beim Kreisjugendamt. Ansprechpartner: Angela Wildgans, Telefon 0941 4009-451, sowie Reinhold Stubenrauch, -239, oder per E-Mail an: jugendarbeit@lra-regensburg.de.
 
Das Ferienprogramm liegt im Landratsamt Regensburg, in einigen Sparkassen- und Raiffeisenbankfilialen im Landkreis, in Schulen und bei allen Gemeindeverwaltungen aus. Einige Gemeinden und Jugendverbände bieten auch eigene Ferienfreizeiten an. Die Kontaktdaten finden Sie im Ferienprogramm und auf den Internetseiten der Gemeinden. Sie können das Ferienprogramm auch online unter www.landkreis-regensburg.de , Rubrik: Freizeit & Tourismus – Ferienprogramm, aufrufen.
 
Damit die Teilnahme von Kindern aus einkommensschwächeren Familien nicht an den Kosten scheitert, besteht auch die Möglichkeit einer Bezuschussung. Voraussetzung ist, dass bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschritten werden und ein Antrag auf Zuschuss von den Eltern beim Kreisjugendamt gestellt wird. Auch Kinder mit Handicap können selbstverständlich gerne am Ferienprogramm teilnehmen. Sinnvoll wäre, hierzu im Vorfeld Kontakt mit oben genannten Ansprechpartnern des Kreisjugendamtes aufzunehmen.

(14.07.2017)

Diesen Artikel per Mail weiter empfehlen

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

„Der Landkreis räumt auf“

100. Teilnehmergruppe bei der Aktion 2017

4.Berufliche Messe

Berufliche Fort- und Weiterbildungsmesse für Rgbg

Gemeinsam einen guten Weg

Mit der neuen Sozialberatung der KJF Regensburg

Barmherzige Brüder bauen

Spatenstich für den rund 50 Millionen

Die Regionaltage 2017

25.09.bis 01.10.2017

Verwaisten Eltern München

Verwaisten Eltern München helfen verwaisten Eltern

kkvd Sozialpreis 2017

Klinik St. Hedwig nominiert

Knieschleifer Regensburg

Motorradfahrer zeigen Herz

LandKulturForum 2017

tagt am kommenden Mittwoch

laut TÜV tiptop

Johanniter-Einrichtungen in Zeitlarn

Neue Adresse

Staatliche Schulämter

die dritte Runde

Vereinsschule des Landkreises

Fahrtkostenerstattung

Anträge für Schüler

Neuer Kurs

Haushaltstraining Regensburg

Landkreismeisterschaften

spannende Matches im Tennis

Barmherzige Brüder

104 neue Auszubildende

Tag der offenen Tür

Verkehrsbetriebe laden ein

Marias Musikgarten

Musik zum Mitmachen

Donau-Arena startet

Jugend gestaltet Freizeit

Karate für Kinder

Eckert Kinderhaus

Nahtloser Übergang in die neue Trägerschaft

Qualität erneut bestätigt

Kindereinrichtungen erhalten TÜV-Zertifikat

Projektwochen „Wasser“

„Johanniskäfer“ erfahren Wasser mit allen Sinnen

Die Macht ist mit Ihm

Star Wars Fan Elias wird beschenkt

Start ins Berufsleben

Kooperation für den Start

Johanniter-Kindergarten

Freude groß bei den Hunden im Therapieeinsatz

Jugendkulturpreis 2017

Landkreis lobt Kulturpreis und Jugendkulturpreis

Topfit für den Kindergart

Johanniter-Kinderkrippe macht den Übertritt leicht

Neue Wanderbroschüre

präsentiert von Tanja Schweiger und Richard Deml