mampa THEMEN / Leute & News / Leute & News
Anwältinnen zum Stillen
Prominenz kann Vorbild für stillende Frauen sein

Und das ist in Deutschland bitter nötig: Fast alle jungen Mütter beginnen nach der Geburt ihr Kind zu stillen, doch bereits nach einigen Wochen sinkt ihre Zahl stark. Die Gründe dafür reichen vom persönlichen Umfeld der Mütter bis hin zu einem nicht besonders stillfreundlichen gesellschaftlichen Klima. Das Motto der Weltstillwoche "Stillen unterstützen – gemeinsam!" (2.-10. Oktober) ist daher ein klarer Aufruf an alle Prominenten, sich öffentlichkeitswirksam für stillende Frauen in Deutschland einzusetzen.

"Je mehr Prominente ihre Vorbildfunktion öffentlich für das Stillen nutzen, umso leichter entsteht die für Frauen in der Stillphase so wichtige unterstützende Atmosphäre in der gesamten Bevölkerung. Das bereitet dann den Nährboden für Politik und Gesetzgebung, um die Rahmenbedingungen für das Stillen weiter zu verbessern"* erklärt Prof. Dr. Rafael Pérez-Escamilla, Professor der Yale Public School of Health. Er beschreibt damit das von ihm und seinem Team entwickelte "Breastfeeding Gear Model". Das Modell will für eine optimale Förderung des Stillens acht gesellschaftlich relevante Handlungsfelder wie Zahnräder eines Uhrwerks aufeinander abstimmen. Eines davon ist das Thema Anwaltschaft bzw. Fürsprache durch Prominente. Zu den weiteren Themen gehören eine gesicherte Finanzierung von Stillfördermaßnahmen sowie die professionelle Bildung des Fachpersonals zur Betreuung stillender Frauen.

Die Weltstillwoche ist auch in Deutschland Anlass für öffentlichkeitswirksame Aktionen mit dem Ziel, die soziale Akzeptanz des Stillens zu fördern. Das diesjährige Motto "Stillen unterstützen – gemeinsam!" passt hervorragend zum Ziel der Anwaltschaft des Yale-Modells. Ob prominente Schauspielerin, Sängerin, Sportlerin oder Politikerin – sie alle können eigene Still-Erfahrungen öffentlich teilen, ihre Wertschätzung gegenüber stillenden Frauen zum Ausdruck bringen oder Fakten zu seinen gesundheitlichen und ökonomischen Vorteilen vermitteln. Stillen als Normalität ist das Ziel.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat das Netzwerk Gesund ins Leben und die Nationale Stillkommission beauftragt, das Vorhaben "Becoming Breastfeeding Friendly" (BBF) für Deutschland durchzuführen. Eine Expertenkommission untersucht anhand des "Breastfeeding Gear Model", wie stillfreundlich Deutschland ist. Dazu gehört auch eine Analyse, wie in deutschen Medien über das Thema Stillen berichtet wird und in welchem Umfang und über welche Kanäle Prominente öffentlichkeitswirksam für das Stillen werben. Anschließend wird sie Maßnahmen vorschlagen, um das gesellschaftliche Klima stillfreundlicher zu gestalten. Eine kürzlich vorgestellte Studie der Nationalen Stillkommission ergab, dass nahezu die Hälfte der in Deutschland lebenden Bevölkerung öffentlich stillende Mütter nicht wahrnimmt, fast einem Viertel der Befragten das öffentliche Stillen egal ist und sechs Prozent sich vom Anblick stillender Mütter gestört fühlen.

(29.09.2017)

Diesen Artikel per Mail weiter empfehlen

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

Liedernachmittag

Von den Barmherzigen Brüdern für Demenzerkrankte

neue Schausammlung

Kindereröffnung als bunter Auftakt der Sammlung

20 Jahre Zeitlarn Kita

Großes Herbstfest zum Jubiläum

Klimabildungs-Unterricht

Landkreis Kelheim startet Klimabildungsprogramm

Preisanpassung der Bäder

Anpassung der Eintrittspreise in drei Bädern

43. Wandertage Regenstauf

hunderte Wanderer in herrlicher Landschaft

Ministerin ermutigt

Frauen als Schlüsselrolle bei der Integration

4.Berufliche Messe Rgbg

Fort- und Weiterbildungsmesse in DEZ

Elterninfoabend

Wissenswertes zur Schwangerschaft, Elternzeit & Co

Benefiz-Schwimmen

Westbad startet in die Wintersaison

Alte Hasen kehren besser

Theaterstück

KlinikAward 2017

Barmherzige Brüder gleich zweimal Preisträger

Indunterstützung der KJF

Sponsor Bert Wilden unterstützt

Kalligraphie-Austellung

Eine Ausstellung in Herz Marien

Sirenen-Probealarm

einminütiger Heulton am Mittwoch

Welthospiztag

Johaniter danken Hospiz-Mitarbeitern

Antrag für Schulwegkosten

die Erstattung der Kosten für 2016/17

neuer Bevölkerungsstand

ersmalig 190.000 Einwohner erreicht

14x14 under construction

Fotoaktion der donumenta

SWR-/REWAG spenden

3.500€ für Traumzeit e.V.

Wo die Pommes herkommen

Lions schenken kindern 5.000€ und ein Herbstevent

Benefizkonzert ein Erfolg

Das Polizeiorchester füllte das Aurelium

Ehrung Dienstjubiläen

Mitarbeiterinnen am Landratsamt Kelheim

Noch Plätze frei

Ausflug in den Herbstferien

Neues Logo

Neues Logo für das Kunstforum Ostdeutsche Galerie

neue Räume in Pielenhofen

Ausbildungsstart an der Fachakademie

50 Jahre DEZ

Einkaufszentrum feiert Jubiläum

Brigitte Berndt-25 Jahre

Schmuckaustellung

Bereitschaftspraxis Ost

Jetzt auchneben Notaufnahme

Ein-Topf für die Welt

Aktion zum Welternährungstag