mampa THEMEN / Leute & News / Leute & News
Inklusion in Bayern
Profil Inklusion für weitere vier Schulen der KJF

Ein aktuelles Treffen aller 12 Schulleitungen innerhalb der KJF nahm KJF-Direktor Michael Eibl zum Anlass, um den Kolleginnen und Kollegen der jüngst ausgezeichneten Schulen herzlich zu gratulieren. „Inklusion ist eine Aufgabe aller Schulen“, stellte Eibl heraus und betonte, dass mit dem Titel „Profilschule“ keine Wertung verbunden sein. Denn jede Schule arbeite in unterschiedlichen Rahmenbedingungen. Eibl zeigte sich zufrieden mit der Schulentwicklung hin zu einem inklusiven Bildungssystem Bayern. Die Anstrengungen der letzten Jahre, insbesondere an der Spitze der LAG Förderschulen, deren Vorsitzender Eibl seit 2007 ist, hätten sich gelohnt, denn Bayern setze bei der Inklusion im Bildungssystem auf die Förderzenten.

 

Mit der Verleihung des Profils Inklusion fördert das Bayerische Kultusministerium den gemeinsamen Unterricht und Schulalltag von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung seit 2011. Profilschulen können seit 2015 auch Förderschulen werden. Aus Sicht der KJF war dies ein notwendiger und konsequenter Schritt. Denn Förderzentren haben die Expertise, wenn es um Bildung, Erziehung und Förderung junger Menschen mit Behinderung geht. Sie sind unverzichtbare Partner in der inklusiven Bildungslandschaft Bayerns.

 

Eibl möchte weiterhin den engen Austausch mit den Politikern pflegen, denn nach wie vor fehlen notwendige Lehrerkräfte und Heilpädagogen an den Förderschulen. Als Vorsitzender der LAG Förderschulen in Bayern hat KJF-Direktor Michael Eibl bewegte Jahre hinter sich. Gemeinsam mit den Vertretern der insgesamt 34 katholischen Schulträger unter dem Dach des Landes-Caritasverbandes hat er die Anliegen der Förderschulen bis in den Landtag gebracht. Dort gab es heftige Diskussionen zur Stellung der Förderzentren in der inklusiven Schullandschaft Bayerns. Alle Fraktionen haben in einer interfraktionellen Arbeitsgruppe mitgearbeitet. Mit dem Ergebnis kann man zufrieden sein: Bayerns Weg ist ein Weg der Vielfalt, in dem die Förderzentren ihren festen Platz haben. Selbstbewusst haben die Träger gezeigt, dass Förderzentren stabile Partner mit pädagogisch notwendigen Kompetenzen sind, um Kinder mit Behinderung professionell zu unterstützen. Sehr dankbar ist Michael Eibl den beiden Staatssekretären Bernd Sibler und Georg Eisenreich sowie den Bildungspolitikern der verschiedenen Fraktionen im Landtag. „Sie haben sich umfangreich informiert und mit uns eine fachlich fundierte Diskussion geführt.“

 

Text und Bild: Christine Allgeyer

(13.11.2017)

Diesen Artikel per Mail weiter empfehlen

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

kleine Schreinermeistern

Kindergartenkinder absolvieren ,,eine Ausbildung"

Tödlicher Unfall

Radfahrer erliegt Verletzungen

Mediennutzung lernen

Medienzentrum des Landkreises

Blaue Schwestern

Stiftung für Mütter und Kinder in Not

Selbsthilfeempfang

Stadt Regensburg zu 30 Jahre KISS

Landkreis Kelheim

Informationsbroschüre

Weihnachtswunderbaum

Bereits zum dritten Mal im Landratsamt

Irisch-bayerischer Mix

Rock’n‘Roses 2017

Erstklassige Musik

Neupfarrkirche für guten Zweck

Große St. Martinsfeier

Johanniter-Kinderkrippe, städtischer Kindergarten

Tag der offenen Tür

Grundschule der Regensburger Domspatzen

Benefizkonzert Harl.e.kin

Schülerinnen der St. Marien-Schulen

St. Martinsfeier

Johannitern in Wenzenbach

St. Martinsfeier

Johanniter „Zauberwald“

Regionalbusverkehr

Neuordnung am Bahnhofsvorplatz

Ich bin Künstler. Und du?

Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Projekt „Kürbis“

„Johanniskäfern“

Tom’s Bühne

Thomas Wiser Haus - Allstars

Aktionstag

„Kleine Engel, aber sicher!“

Aufbewahrung von Waffen

Amnestie-Regelung für illegale Waffen bis 1.7.18

Qualität und Tierwohl

Welche Siegel helfen beim Einkauf?

DONUM VITAE

Regensburg aktiv

Langjährige Mitarbeiter

Regionalvorstände danken für lange Treue

Workshop für Erwachsene

„Sehnsucht nach Meer“ in der Ostdeutschen G.

Benefizkonzert

Tegernheim singt und musiziert

KINDER Sprechstunde

Landrätin Tanja Schweiger eröffnet die Ausstellung

Ausstellung

Über Risiken und Chancen von Minijobs

Inklusion in Bayern

Profil Inklusion für weitere vier Schulen der KJF

Wettbewerb

Strategien guter Suchtprävention

Marias Musikzwerge

Neues Angebot für Kinder von 0-3 Jahren