mampa THEMEN / Leute & News / Leute & News
Aufbewahrung von Waffen
Amnestie-Regelung für illegale Waffen bis 1.7.18

Noch widerstandsfähigere Sicherheitsbehältnisse bei neuen Waffenbesitzern
Ziel der Gesetzesnovelle ist, dass erlaubnispflichtige Waffen und Munition nunmehr in massiveren Tresoren als bisher aufzubewahren sind. Die neuen Anforderungen gelten jedoch nur für Neubesitzer von Waffen. Gefordert werden seit 06.07.2017 die schwereren und teureren Sicherheitsbehältnisse der Widerstandklassen 0 und I, da diese deutlich schwieriger aufzubrechen und auch mitzunehmen sind. Damit dürfen die bisher gebräuchlichen A- und B-Schränke von Neubesitzern nicht zur Aufbewahrung verwendet werden.

Bestandsschutzregelung geschaffen
Um insbesondere Jäger und Schützen vor übermäßigen finanziellen Belastungen zu bewahren, wurden im neuen Gesetz weitgehende Bestandsschutzregelungen aufgenommen. Danach können die bis zum Inkrafttreten des Änderungsgesetzes bereits zugelassenen und tatsächlich genutzten A- und B-Schränke weiterhin eingesetzt werden

Amnestie-Regelung: Illegale Waffen und Munition bis zum 01.07.1018 straffrei und kostenlos abgeben
Mit der Gesetzesänderung tritt auch eine zeitlich befristete Strafverzichtsregelung in Kraft, die bis zum 01.07.2018 gilt. Diese Amnestie erstreckt sich – anders als bei früheren Regelungen - auch auf die Munition sowie auf den erlaubnisfreien Transport von Waffen und Munition zur Abgabe bei den zuständigen Behörden oder Polizeidienststellen. Der Transport (Führen) einer nicht angemeldeten Waffe war bei der letzten Amnestie strafbewehrt und hatte zu einer Vielzahl von - später eingestellten - Verfahren geführt. Nun können Waffen und Munition auf dem direkten Weg vom Aufbewahrungs- bzw. Fundort zum Ort der Übergabe an die zuständige Behörde straffrei und kostenlos gebracht werden.

Terminvereinbarung beim zuständigen Fachbereich des Landratsamtes notwendig
Wer von der Amnestie-Regelung Gebrauch machen will, sollte sich vorab mit dem Fachbereich Waffenrecht am Landratsamt Regensburg telefonisch in Verbindung setzen, um einen Termin für die Übergabe der Waffen zu vereinbaren und um alle weiteren Modalitäten zu besprechen, etwa, wie ein sicherer Transport gewährleistet werden kann. Anders als 2009 führt nur noch die Abgabe zu einem Strafverzicht, nicht aber das Überlassen an einen Berechtigten oder die Unbrauchbarmachung der Waffe Dies in der Zielsetzung, den illegalen Waffenbestand tatsächlich zu senken. Bei der letzten Amnestie-Regelung 2009 wurden am Landratsamt Regensburg 320 Waffen und 350 kg Munition abgegeben; bundesweit wurden etwa 200.000 Schusswaffen aus dem Verkehr gezogen.


Waffen ungeladen aufbewahren
Das neue Gesetz bestimmt nunmehr auch ausdrücklich, dass Waffen stets ungeladen aufzubewahren sind. Auch bei der Abgabe von Waffen am Landratsamt – wie schon auf dem Transport dorthin- müssen die Waffen stets entladen sein und sich in einem verschlossenen Behältnis –und getrennt von der Munition – befinden.

(13.11.2017)

Diesen Artikel per Mail weiter empfehlen

Diesen Artikel kommentieren

Kommentare

kleine Schreinermeistern

Kindergartenkinder absolvieren ,,eine Ausbildung"

Tödlicher Unfall

Radfahrer erliegt Verletzungen

Mediennutzung lernen

Medienzentrum des Landkreises

Blaue Schwestern

Stiftung für Mütter und Kinder in Not

Selbsthilfeempfang

Stadt Regensburg zu 30 Jahre KISS

Landkreis Kelheim

Informationsbroschüre

Weihnachtswunderbaum

Bereits zum dritten Mal im Landratsamt

Irisch-bayerischer Mix

Rock’n‘Roses 2017

Erstklassige Musik

Neupfarrkirche für guten Zweck

Große St. Martinsfeier

Johanniter-Kinderkrippe, städtischer Kindergarten

Tag der offenen Tür

Grundschule der Regensburger Domspatzen

Benefizkonzert Harl.e.kin

Schülerinnen der St. Marien-Schulen

St. Martinsfeier

Johannitern in Wenzenbach

St. Martinsfeier

Johanniter „Zauberwald“

Regionalbusverkehr

Neuordnung am Bahnhofsvorplatz

Ich bin Künstler. Und du?

Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Projekt „Kürbis“

„Johanniskäfern“

Tom’s Bühne

Thomas Wiser Haus - Allstars

Aktionstag

„Kleine Engel, aber sicher!“

Aufbewahrung von Waffen

Amnestie-Regelung für illegale Waffen bis 1.7.18

Qualität und Tierwohl

Welche Siegel helfen beim Einkauf?

DONUM VITAE

Regensburg aktiv

Langjährige Mitarbeiter

Regionalvorstände danken für lange Treue

Workshop für Erwachsene

„Sehnsucht nach Meer“ in der Ostdeutschen G.

Benefizkonzert

Tegernheim singt und musiziert

KINDER Sprechstunde

Landrätin Tanja Schweiger eröffnet die Ausstellung

Ausstellung

Über Risiken und Chancen von Minijobs

Inklusion in Bayern

Profil Inklusion für weitere vier Schulen der KJF

Wettbewerb

Strategien guter Suchtprävention

Marias Musikzwerge

Neues Angebot für Kinder von 0-3 Jahren